Wordpress02.09.2019

WordPress Child Theme in 1 Minute erstellen

Kleinere Anpassungen lassen sich in WordPress schnell und einfach umsetzen. Wird Code dabei verändert, sind diese Änderungen jedoch meist mit dem nächsten Theme – Update wieder verschwunden. In diesem Fall, muss man diese wieder abändern.
Damit diese Änderungen dauerhaft gespeichert werden, und Themes in Zukunft ohne Kopfschmerzen upgedatet werden können, erkläre ich dir heute, wie man ein Child Theme innerhalb von nur 1 Minute erstellen kann!

Was ist ein Child Theme?

Ein Child-Theme ist ein Theme, das die Funktionalität und den Stil eines anderen Themes übernimmt, das als übergeordnetes Theme (Parent-Theme) bezeichnet wird. Dies ist die empfohlene Methode zum Ändern eines vorhandenen Themes.

Child Theme erstellen

1.) Ordner für Child Theme anlegen

Zuerst müssen wir einen Ordner für das neue Theme erstellen. Dies erledigen wir einfach über einen FTP-Client bzw. Web-FTP-Client.
Dazu musst du einfach einen Ordner mit Wunsch-Namen unter wp-content/themes anlegen:

2.) style.css Datei erstellen

Damit ein Child-Theme als solches erkannt wird, muss eine style.css Datei vorhanden sein. Ähnlich wie beim erstellen eines kompletten Themes.

/*
 Theme Name:   Twenty Nineteen Child
 Description:  Mein Child Theme
 Author:       9PX Blog
 Author URI:   https://blog.9px.eu
 Template:     twentynineteen
 Version:      1.0
 Text Domain:  twenty-nineteen-child
*/

Der wichtigste Eintrag ist hier Template, hier muss der genaue Wortlaut des Parent-Theme Ordners angegeben werden, da sonst die Verknüpfung zwischen Child- und Parent-Theme nicht funktioniert.

3.) functions.php Datei erstellen

Damit die Stylesheet Datei unseres Theme richtig geladen wird, müssen wir zum Abschluss die functions.php Datei mit folgendem Inhalt erstellen:

<?php
/**
* Child Theme Stylesheet einbinden
*/

function child_theme_styles() {
wp_enqueue_style( 'parent-style', get_template_directory_uri() . '/style.css' );
wp_enqueue_style( 'child-theme-css', get_stylesheet_directory_uri() .'/style.css' , array('parent-style'));

}
add_action( 'wp_enqueue_scripts', 'child_theme_styles' );?>

4.) Child Theme Aktivieren und Beispiel-Änderung

Gratulation, dein Theme ist nun einsatzbereit.
Dieses können wir nun unter Design -> Themes aktivieren.
Optional kannst du auch ein Vorschaubild hinterlegen, indem du ein Bild namens screenshot.png im Theme Ordner speicherst.

Jedoch sind noch keine Änderungen vorhanden, wenn wir es aktivieren. Deshalb eine kurze Beispiel-Änderung, um die Beitrags-Überschriften umzustylen. Diese werden danach in Rot und Großbuchstaben angezeigt.

h2.entry-title {
color: red;
text-transform: uppercase;
}

Nicht nur Style Änderungen können vorgenommen werden. Eigentlich alle Template-Dateien, welche das Parent-Theme beinhaltet, können wir ersetzen.
Dazu kannst du einfach die selbe Template Datei erstellen (z.B.: single.php, search.php), den Inhalt kopieren, und nach Lust und Laune die Inhalte abändern oder austauschen.

Quelle: WordPress Codex

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.